Bericht Nahezeitung zur TuS Veranstaltung SWR1 Night-Fever-Party

Halleneinweihung am 18-10-2014

Spielplatz-Einweihung am Sportfest 2014

Bericht Nahe-Zeitung vom 05.08.2014

 

 

 


Autogenes Training/ Neus Kursangebot beim TuS ab dem 17.09.2013

Sportfest des TuS Kirschweiler vom 18.07. bis 20.07.2014

Jahreshauptversammlung des TuS Kirschweiler am 11.04.2014

Der Vorsitzende des TuS Kirschweiler, Wolfgang Becker, ehrt und Gratuliert Dorothe Fillmann für ihr 40. Sportabzeichen in Gold und überreicht ihr Urkunde und Ehrennadel des Sportbundes Rheinland.

Manfred Storr ernennt er nach 50-jähriger Mitgliedschaft im TuS zum Ehrenmitglied und spricht ihm den Dank für dessen vielfältige Hilfsbereitschaft aus.

 

In der Jahreshauptversammlung des TuS Kirschweiler vom 11.04.2014 wurde Armin Emmerich einstimmig als neuer 1.Vorsitzender des TuS gewählt und vom bisherigen Vorsitzenden Wolfgang Becker in sein Amt eingeführt.

 

Wolfgang Becker gratulierte Armin Emmerich zur Wahl und wünschte ihm alles Gute und viel Erfolg.

Mountainbike beim TuS Kirschweiler

 

Der TuS Kirschweiler hat eine neue Boule-Bahn neben der Sportheimgaststätte "An der Festung" eingeweiht.

Der TuS-Vorsitzende Wolfgang Becker dankte dem Initiator und dem Sponsor für deren Unterstützung.

Boule-Spieler können die schön und schattig gelegene Einrichtung jederzeit kostenlos nutzen. Kugeln können während der Öffnungszeiten der Sportgaststätte beim Vereinswirt, ebenfalls kostenlos, ausgeliehen werden. (Mittwoch Ruhetag)

Jahreshauptversammlung beim TuS Kirschweiler

Der Vorsitzende Wolfgang Becker ehrte in der Jahresversammlung

am 5. April 2013

eine Reihe von Mitgliedern für ihre Verdienste um den TuS Kirschweiler.

von links :

Hans Joachim Weinz für 50 Jahre Mitgliedschaft und mehr als 80 Tennis-Medenspiele für den TuS

Bernd Brenner für mehr als 80 Medenspiele

Vorsitzender Wolfgang Becker

Anneliese Ruppenthal Ehrenmitglied

Anneliese Becker für mehr als 80 Medenspiele

Gernot Marx für mehr als 80 Medenspiele

Rita Brenner für mehr als 80 Medenspiele

Dietmar Fuhr Ehrenmitglied

Karl Didier für mehr als 80 Medenspiel

 

Chronik desTuS Kirschweiler in der Rheinzeitung

 

Für den TuS Kirschweiler endete mit dem Scheitern des TuS Mörschied in den Aufstiegsspielen zur Landesliga in diesem Jahr seine vierte Periode in der Bezirksliga bzw. zweiten Amateurliga Nahe.

Seit dem Aufstieg 1947 gehörte er meist dieser Spielklasse an. Zwischen 1960 und 1977, von 1986 bis 1995 und in der Saison 2004/05 maß er sich nur auf Kreisebene, überwiegend in der A-Klasse.

1964 und 1968 rutschte der TuS sogar in die B-Klasse ab. Nach dem ersten Malheur glückte der Wiederaufstieg sofort, beim zweiten Mal ließ er acht Jahre auf sich warten, obwohl der Klub zielstrebig darauf hinarbeitete.

So verpflichtete er 1973 den bereits beim TuS Tiefenstein erfolgreichen Olympiasieger Bernd Cullmann als Coach. Mit finanziellen Anstrengungen und Spenden von Mitgliedern untermauerte der Verein seine Ambitionen. Im selben Jahr übernahm einer der erfahrensten Erstmannschaftsspieler, Wolfgang Becker, den Vorsitz, den er auch heute innehat.

In der B-Klasse-Spielzeit 1975/76 machte die "Festung", wie das Sportgelände oberhalb des Schleiferdorfes heißt, ihrem Namen alle Ehre: Ungeschlagen Meister wurde die mit treffsicheren Stürmern wie Klaus Frühauf und dem als Übungsleiter tätigen Gerhard Conradt gespickte Mannschaft nach einem dramatischen Zweikampf mit der Spvgg Nahbollenbach.

Der Höhenflug setzte sich in der nächsten Saison fort, als dem jetzt von Berthold Conradt trainierten TuS in der A-Klasse mit fünf Punkten Vorsprung auf den VfL Algenrodt der Durchmarsch in die Bezirksliga gelang (was nur sechs weitere Kreisvereine vollbrachten).

Auch in der neuen Umgebung trumpften die "Husaren" auf: Nachdem sie von den ersten zwölf Begegnungen nur eine verloren hatten (1:2 gegen Tiefenstein), unterlagen sie im Nachholspiel beim Vorletzten SC Idar mit 1:2, statt an die Spitze zu stürmen. Dennoch schloss die Elf von Spielertrainer Alfred Franzmann die Herbstserie mit 21:9 Punkten als Zweiter hinter dem Lokalrivalen TuS Tiefenstein (23:7) ab, ehe sie zum Rückrundenauftakt gegen Idar erneut 1:2 den Kürzeren zog.

Mit einem 3:2 beim FC Ebernburg eroberte sie den zweiten Platz vom Mitaufsteiger zurück und ging voller Selbstvertrauen ins "Gipfeltreffen" in Tiefenstein. Vor 1100 Zuschauern im Staden siegten die Gastgeber mit 2:0 und  legten den Grundstein zum Titelgewinn. Weil sich der Vizemeister wegen der Oberligagründung für eine Relegationsrunde qualifizierte, durfte der TuS Kirschweiler noch bis zum vorletzten Spieltag auf den Aufstiegshattrick hoffen. In der Abschlusstabelle wurde er mit 28:22 Punkten jedoch "nur " Fünfter, gerade mal zwei Zähler von Platz 2 getrennt. Den Ausschlag gaben die fünf Heimniederlagen (davon im Frühjahr drei hintereinander): Neben den Topteams Tiefenstein, Hoppstädten, Merxheim, gegen die der Neuling sieglos blieb, entführten Absteiger SW Kreuznach und eben Fast-Absteiger SC Idar beide Punkte.

Zwar erreichte der Tus in den beiden folgenden Spielzeiten unter Trainer Bernd Metzner jeweils sogar den vierten Rang, aber mit deutlichem Abstand zum Meister. An diese Erfolge vermochte der Verein vorerst nicht mehr anzuknüpfen und stieg im Jahr 1986 mit 8:52 Punkten sang- und klanglos aus der Bezirksliga ab.

 

 

Nie kam der TuS Kirschweiler über die Bezirksliga hinaus. Am knappsten verpasste er den Sprung nach oben als Vizemeister in der Saison 1997/98. Inzwischen war die Bezirksliga siebtklassig (heute achtklassig), nachdem sie in der für den TuS so glanzvollen Spielzeit 1977/78 noch die vierte Ebene im Ligensystem dargestellt hatte.

Magere Jahre in der A-Klasse, bisweilen mit Abstiegsgefahr, ließ der Tus 1995 durch den Titelgewinn mit 51:9 Punkten und nur 15 Gegentoren vergessen. Dabei lieferten sich die Schützlinge von Bernd Metzner ein packendes Duell mit dem SV Heimbach, der nur einen Punkt weniger holte. Auf Anhieb etablierten sie sich in der Bezirksliga als Achter. 

Noch höher hinaus wollte der Klub aus der Verbandsgemeinde Herrstein1997/98, wie die Verpflichtung des ehemaligen Nationalspielers und zweimaligen Bundesliga-Torschützenkönigs Lothar Emmerich als Trainer zeigte. Zudem verstärkte der TuS seinen Kader gezielt. Dennoch rangierte er nach der Hinrunde nur auf dem sechsten Platz. Eine Aufholjagd startete er nach der Winterpause und verlor kein Spiel mehr.

Titelchancen wahrte der TuS bis zum Saisonende, obwohl er sich am fünfzehnten Spieltag zu Hause mit einem 1:1 gegen Spitzenreiter SG Weinsheim begnügen musste. Dieser stand zum Ausklang vor einer hohen Hürde beim Dritten TuS Roxheim, der noch  mit ihm hätte gleichziehen können, jedoch mit 0:1 unterlag. Somit überquerte Weinsheim einen Punkt vor Kirschweiler die Ziellinie.

Im ersten Aufstiegsspiel der Bezirksliga-Vizemeister siegte der 2012er-Landesligameister aus Rieschweiler mit 4:2. Somit musste der TuS zu Hause gewinnen, um einen Stichkampf zu erzwingen. Aber nach dem 1:0 durch eine von Michael Moser direkt verwandelte Ecke versäumte er, die Führung auszubauen, und kassierte nach dem von Manfred Klatt zum2:1 genutzten Elfmeter postwendend den Ausgleich. Mit dem Remis zerplatzte der Traum von der Landesliga.

Sieben Jahre lang behauptete sich der TuS Kirschweiler unter den ersten sechs, ehe er 2003/04 auf den vorletzten Platz und in die Bezirksklasse abstürzte. Mit dem früheren  Kapitän des SC Idar, Krzystof Maslanka, als Spielertrainer schaffte er die direkte Rückkehr in die Bezirksliga. Nach einer Reihe passabler Platzierungen -mit Rang 4 in der Saison 2006/07- wurde der 1910 gegründete Verein in der abgelaufenen Spielzeit zum dritten Mal in Folge Viertletzter. Hatte ihn vor Jahresfrist noch der Rückzug des SV Oberkirn gerettet, so war diesmal der neuerliche Gang in die Bezirksklasse nicht mehr abzuwenden.

 

 

TuS Sportfest vom 20.07. - 22.07.2012

4. MTB-Biathlon

 

         

Im Rahmen des diesjährigen Sportfestes findet am Sonntag der MTB- Biathlon statt. Die Strecken sind bestens präpariert und die Veranstalter wünschen allen Teilnehmern viel Spass und bei hoffentlich gutem Wetter viel Erfolg. Bedingungen und Anmeldeformulare für Interessierte siehe unten.

 

Im Anschluss an das Hauptrennen wird wieder der sehr unterhaltsame Staffelwettbewerb ausgetragen. Anmeldungen hierzu sind am Wettkampftag noch möglich.

 

Der TuS Kirschweiler freut sich auf Ihr Kommen.

 

 

Anmeldungsformular Biathlon siehe hier

Modalitäten und Bedingungen siehe hier

TuS Sportfest am 22.07.2011 - 24.07.2011 mit Wanderung und Moutain-Bike-Biathlon

Verregnet und kalt, und dennoch waren ein paar unerschrockene Teilnehmer dabei.

Das Sportfest des TuS Kirschweiler hatte wieder ein vielfältiges Programm zu bieten. Am Freitagabend kickte die Stadtverwaltung Idar-Oberstein gegen die VG - Verwaltungen Herrstein/Rhaunen. Gleichzeitig begann das Bouleturnier, das durch seine gesellige Atmosphäre sehr beliebt ist. Hier konnten sich Ingrid Hub und Wolfgang Kley durchsetzen. David Reinhard und Tobias Keidel sowie Jenny Fliegler und Celine Dietrich folgten auf den Plätzen zwei und drei. Die Trostrunde gewannen Britta Pfeiffer und Marion Dreher.

 

Am Samstag gab es drei Fußballspiele. Die A-Jugend des SC Idar-Oberstein trat erfolgreich gegen die SpVgg Nahbollenbach an. Die Damen der DSG Breitenthal/Mackenrodt ließen dem TuS Reil keine Chance, und am Abend siegte die erste Mannschaft des TV Hettenrodt verdient gegen den SV Göttschied. DJ Sebi sorgte danach für Partystimmung.

 

Am Sonntag stand dann der Höhepunkt auf dem Sportgelände an: Der Mountainbike-Biathlon. Trotz Regen und Kälte waren 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen für den Start um 12:00 Uhr bereit ihr Bestes zu geben.

Alle Teilnehmer waren mit der anspruchsvollen Streckenführung sehr zufrieden. In der Gesamtwertung konnte sich wie im Vorjahr Thomas Reidenbach durchsetzen.

Um 14:00 Uhr folgte der Startschuss zur erstmaligen Staffelfahrt der Mountain-Bike-Biathleten. Hier starteten 6 Mannschaften.

 

Nur dem schlechten Wetter war es geschuldet, dass sich danach nur wenige Zuschauer zu den restlichen Fußballspielen einfanden. Der TuS Niederbrombach konnte gegen die SpVgg Hochwald gewinnen, und nach der Partie der SG Rötsweiler/Mackenrodt gegen die SpVgg Wildenburg machte die zweite Mannschaft des SC Idar-Oberstein einen guten Eindruck gegen den TuS Kirschweiler und gewann klar.

 

Die Wandergruppe des TuS Kirschweiler war auch in diesem Jahr beim Sportfest am Sonntag, den 24. Juli mit einer angebotenen  Wanderung für "Große und Kleine" Wanderer aktiv dabei.

Es wurden zwei Strecken mit ca. 5km und 10km angeboten. Start und Ziel war am Sportplatz "An der Festung". Die Startzeit konnte von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr gewählt werden. Die beiden Strecken waren ausgeschildert und mit einer Kontrollstelle versehen.

Wie im letzten Jahr wurde auch wieder eine Jugenderlebniswanderung angeboten, bei der im Streckenverlauf ein Rätsel gelöst werden musste.


Boule-Saisonauftakt in Kirschweiler mit mehr als 40 Teilnehmern

Bei schönem Wetter wurde die Boulesaison in Kirschweiler eröffnet. Unter Federführung von Gernot Marx hatte der TuS den mittlerweile schon als Großveranstaltung zu bezeichnenden Boulenachmittag vorbereitet und für das leibliche Wohl gesorgt. Erfreut über den guten Zuspruch zeigten sich Landrat Matthias Schneider, VG-Bürgermeister Uwe Weber und Ortsbürgermeister Hans-Werner Moser. Mehr als 40 Teilnehmer spielten in drei Runden um den Wanderpokal des Landkreises. Am Ende lagen acht Spieler gleichauf: Roland Andrae, Karl-Otto Dreher, Karl-Heinz Reichert, Harald Bamberger, Erika Klein, Norbert Forster, Klaus Petry und Bernhard Chanu erhielten von Sportreferent Klaus Juchem Buchpräsente. Andrae, der das beste Torverhältnis hatte, freute sich zusätzlich über den Wanderpokal und eine Flasche Rotwein.

 

 

 

 

 

 

TuS Fastnachtsveranstaltung in der Hans-Becker-Halle 2011

Ausnehmend gut besucht war die TuS - Fastnachtsveranstaltung in der Hans-Becker-Halle in Kirschweiler. Die Veranstalter zeigten sich durch den größtenteils friedlichen Verlauf sehr positiv gestimmt. Wie schon in den vergangenen Jahren konnten Sixty Nine die Stimmung in der Halle für viele Stunden anheizen, sodass die närrischen Besucher bis tief in die Nacht ausgelassen feierten.

TuS - Fahrt nach Prag

Vom 29.Okt. bis 1. Nov. 2010 waren ca. 46 Mitglieder des TuS Kirschweiler unterwegs auf einer Fahrt nach Prag. Bei herrlichem Herbstwetter und einer einmaligen Reiseleiterin konnte die Gruppe einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten bestaunen.

 

Mit Reiseleitung am Stadtplan von Prag

 

                             Der Uhrturm mit Glockenspiel


 

 

Über den Dächern von Prag


 

Auf der Karlsbrücke

 

Vor dem Brunnen im Burghof

 

Im Gewölbekeller der Brauerei

 

            Der Präsident mit seinen letzten Kronen

100jähriges Sportfest 2010

Beim TuS Sportfest 2010 begann der Sonntagmorgen

mit Wandern, Jugenerlebniswandern und Mountainbike-Biathlon

1.Erfrischungs- und Kontrollstelle

             Wanderer beim Start

Die strahlenden Sieger der

Jugenerlebniswanderung

Von links hinten:

Miriam Gisch, Christpher May, Vanessa Vögel

von links vorne:

Moritz und Ben Fillmann,

Celine Dietrich,Mario Gisch

Nicht mit auf dem Bild

Yannick und Moritz Barth


 
Verantwortlicher des Mountainbike-Biathlon, Gernot Marx gibt die Startfolge der großen Strecke bekannt.

Früh übt sich wer ein Meisterschütze werden will
Siegerehrung
der kleinen Runde

Thomas Reidenbach (zweiter von links)

gewinnt beim2. Mountainbike-Biathlon

des TuS Kirschweiler die Gesamtwertung.

Er setzt sich mit 29,51 Minuten vor

Tobias Buchen(31,42 Min.),

und Moritz Conradt(36,06 Min.)

in der Seniorenklasse 1.

Seniorenklasse 2 gewinnt Christian Gottlieb

(Vorjahresgesamtsieger, dritter von links)

in einer Zeit von 30,33 Minuten vor

Oliver Arens-Bunn (31,28 Min.)

und Jürgen Bohrer (32,16 Min.).

Unter den 30 Startern waren auch 2 Frauen.

Monika Hahn durchfuhr den Kurs in 38,35 Minuten,

Alexandra Beier brauchte 42,31 Minuten.

Bei den Junioren sicherte sich

David Reinhard Platz 1(dritter von rechts).

Der älteste Teilnehmer, im Bild links,

war Friedrich Schenk mit 76 Jahren

Siegerehrung  

 

Programm zum Sportfest an der Festung

100-jähriges Bestehen TuS Kirschweiler

 

 

Programm Sportfest vom 23.-25.07.2010

 

Freitag, 23.07.

ab 17.00 Uhr   Stadtverwaltung I.-O.  - Kreisverwaltung Birkenfeld

ab 18.30 Uhr   VG Herrstein/Rhaunen - VG Baumholder/THS

ab 18.00 Uhr   Boule - Turnier

ab 20.30 Uhr   Disco mit DJ Schauer (K.O.)

 

Samstag, 24.07.

ab 14.00 Uhr   TuS Kirschweiler - VfL Simmertal (A-Jugend)

ab 15.30 Uhr   DSG Breitenthal/Tiefenstein - VfR Otzenhausen (Damen)

ab 16.30 Uhr   SV Morbach - TuS Kirschweiler

ab 17.30 Uhr   "Spiel ohne Grenzen "

ab 18.30 Uhr   ESC Kaiserslautern West - SG Kirschweiler (AH)

ab 20.00 Uhr   Disco mit DJ Schauer (K.O.)

 

Sonntag, 26.07.

ab   9.00 Uhr   Wanderung + Kindererlebniswanderung

ab 10.00 Uhr   2. Mountain-Bike-Biathlon (leichte Strecke)

ab 12.00 Uhr   2. Mountain-Bike-Biathlon (schwere Strecke)

ab 13.00 Uhr   Kaffee und Kuchen

ab 14.00 Uhr   Spielmobil für Kinder

ab 14.00 Uhr   SV Allenbach - TuS Leisel

ab 15.30 Uhr   TuS Mörschied - SG Schwollen

ab 17.00 Uhr   Kreisauswahl Birkenfeld - Kreisauswahl Pirmasens (A-Jugend)

ab 18.45 Uhr   Spvg Wildenburg - SV Hettenrodt

 

 

 

 

Jugendfußballfest Sportgelände "An der Festung" Juni 2010

 
 

 
Sportgelände des TuS Kirschweiler das größte Jugendfußball-Fest im Bereich des Südwestdeutschen Fußballverbandes statt.

Die Vergabe dieser Veranstaltung nach Kirschweiler war ein Dankeschön des Kreisjugendausschusses zum 100-jährigen Bestehen des TuS in diesem Jahr.

Es trafen sich ca. 80 Mannschaften des Fußballkreises Birkenfeld mit Ihren Spielern, Eltern, Großeltern, Trainern und Betreuern um dieses Fest zu feiern.

Außer den Super-Cup-Turnieren der E- und F-Jugend fanden auch alle Endspiele um den Kreissparkassen-Cup in den Altersklassen A- bis D-Jugend als Höhepunkt der Saison statt.

Bei herrlichem Wetter an allen drei Tagen, bis Sonntag 16:00 Uhr, wurde den vielen Hundert Zuschauern hervorragender Fußballsport geboten und organisatorisch seitens des TuS alles getan, damit diese Veranstaltung reibungslos über die Bühne ging.

Heftige Regenfälle legten dann am Sonntag ab 16:00 Uhr den Spielbetrieb lahm, so dass der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Dieter Fey, das Turnier abbrechen musste.

Die noch ausstehenden Spiele des Super-Cup, sowie das Auswahlspiel der A-Junioren zwischen den Kreisauswahlen aus Birkenfeld und Pirmasens/Zweibrücken werden nachgeholt.

 

   

   

Wirbelsäulengymnastik TuS Kirschweiler

 

Jeden Montag von 17:45 h bis 18:45 h findet unter Leitung von Marianne Maus in der Hans-Becker-Halle ein Wirbelsäulengymnastikkurs statt. Dieser von Marianne Maus sehr abwechslungsreich gestaltete Kurs wurde bisher von ca. 20 Frauen und Männern mit großer Begeisterung besucht. 

 

 

 

 

 

TuS Sportfest 2009

 

 

Der TuS Kirschweiler veranstaltete in der Zeit vom 24.Juli bis 26.Juli 2009 sein Sportfest.

Die Wandergruppe des Tus konnte bei der Wanderung am Sonntagmorgen ca. 70 Wanderer begrüßen. Angeboten wurden Wanderstrecken von 6km und 10km. Die Streckenführungen beider Veranstaltungen wurden allgemein gelobt.

 

 
   
 

Beim erstmals veranstalteten Mountainbike-Biathlon waren 24 Teilnehmer am Start. Die Streckenführung wurde trotz einiger glimpflich verlaufender Stürze allgemein gelobt.

Beim Schießen kamen 2 Schützen fehlerfrei, also ohne Strafrunden ins Ziel. Sie wurden betreut von den Schützen des SV Kirschweiler.

 
 

 

 
   

Wandergruppe TuS Kirschweiler

   
Am 27.Juni 2009 traf sich die Wandergruppe des TuS Kirschweiler zu einem Ausflug nach Zweibrücken.  Unter Führung von Bernd Giesa wanderten 16 Wanderfreunde durch seine alte Heimat über einen Rundweg und anschließend durch den Rosengarten. Bei einem guten Essen fand der Ausflug in geselliger Runde seinen Abschluß.  

 
   

Familienwandertag TuS Kirschweiler am 1. Advent 2009

Der Einladung zum Familienwandertag am 1. Advent folgten 23 wanderfreudige, wetterfeste Wanderer, allesamt Mitglieder der bestehenden Wandergruppe des TuS Kirschweiler. Bei bewölktem, aber vormittags noch trockenem Wetter wanderte die kleine Gruppe zum Jagdhäuschen, wo warmer Glühwein, sowie alkoholfreie Getränke unentgeltlich angeboten wurden. Bei der Rückkehr im Sportlerheim servierten Babsi und Lothar Kämmerling leckeres Hackfleisch und Kartoffeln vom Rost und wen noch nach einem Nachtisch verlangte, konnte sich an dem feinen selbstgebackenen Kuchen erfreuen.