Nationalpark-Traumschleife in Planung

Bericht Ratssitzung vom 15.12.2014

Nahezeitung 20.02.2015

Internet Schnellere Anschlüsse der Telecom

Bericht der Nahezeitung

Auf dem Golfplatz in der Loipe

 

 

Pressebericht über Ratssitzung Nr. 7

Verabschiedung ehemaliger Ratsmitglieder am 7. November 2014 im Restaurant Hühnerstall

Beim alljährlichen "Gemütlichen Beisammensein" wurden in diesem Jahr die ausgeschiedenen Ratsmitglieder offiziell verabschiedet.

Dies waren:

Freimut Galle, Werner Hoffmann und Gerd Hartmann (jeweils 20 Jahre Mitglied im Rat)

Rudolf Ehses (15 Jahre Mitglied im Rat)

Ursula Storr-Faust und Martina Uebel (je 10 Jahre Mitglied im Rat)

Reiner Schneider (8 Jahre Mitglied im Rat)

 

Als Bürgermeister verabschiedet wurde Hans-Werner Moser.

Er war 17 Jahre als Ortsbürgermeister tätig und ist seit 1979 im Ortsgemeinderat.

 

Die Jagdpächter hatten zum Essen wieder Wildfleisch gesponsert, das von der Küche des Restaurants Kirschweiler-Brücke vorzüglich mit den passenden Beilagen zubereitet wurde, so dass die anwesenden 52 Personen vor, während und nach dem Essen ein "GEMÜTLICHES  BEISAMMENSEIN" ausgiebig erleben konnten.

 

Planung Dorfmittelpunkt

 

 

 

Endlich ! ! !

Es geht los mit der Umgestaltung des Dorfmittelpunktplatzes.

                        

           

 

 

 

 

Pressebericht in derNahezeitung am 05.07.2014

Antrittsrede des neuen OB Karl-Otto Dreher

Konstituierende Sitzung 2014

 

 

Abschiedsrede Hans-Werner Moser

Konstituierende Sitzung 2014

 


 


 

 

Spende aus Erlös der Adventsausstellung

Nutzungsänderung Hans-Becker-Halle

Wann die Hans-Becker-Halle wieder genutzt werden kann ist momentan noch ungewiss. Im Zuge der Nutzungsänderung musste wegen der Brandschutzbestimmungen die Innenverkleidung vollständig abgerissen werden.

Der Rat traf sich daraufhin am 26.11.2013 zu einem Ortstermin mit der ausführenden Architektin und dem Ingenieur für Elektrotechnik in der Halle. Dabei wurde konstruktiv über eine kostengünstige Lösung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Auflagen beraten. Hervorzuheben ist, dass auch die Kreisverwaltung die finanziellen Belastungen der Ortsgemeinde auf dem geringst möglichen Stand sehen möchte.

Die Ortsgemeinde ist bestrebt, dass die Fastnachtsveranstaltung des TuS Kirschweiler am 1. März 2014 und alle weiteren Veranstaltungen der Ortsvereine wieder wie gewohnt in der Halle abgehalten werden können.

 

Bildergalerie der Abrissarbeiten siehe hier

Straßenparty im Kastanienweg am 17.08.2013

 

 

 

Burekirb 2013 bei schönstem Wetter

Dank des Wettergottes musste die Burekirb ein voller Erfolg werden. Am Burekirbwochenende schien endlich einmal die Sonne und die Temperaturen waren super angenehm. Es war das beste Wetter, das das Jahr 2013 zu bieten hatte.

Und das nutzten die Festbesucher in erfreulich großer Zahl.

Am Samstagabend war das Zelt voll besetzt, nicht nur mit Bull-Spielern, sondern auch mit Gästen, die einfach nur `mal wieder in der Dorfgemeinschaft schön "maje" wollten. Auch vor dem Zelt standen die Besucher in großen Kreisen zusammen. So herrschte auch an den verschiedenen Ständen reger Betrieb. Das Grillfeuer brannte ohne Pause und auch am Getränkestand gab es alles wonach in einer schönen Gesellschaft gefragt wird.

 

 

Kultig ging es auch in diesem Jahr wieder in Phillippe Alter Schleif zu, wo die Bar-Mix-Spezialisten des TuS tolle Kreationen servierten und DJ Schauer eine super Musik auflegte. Erst sehr spät in der Nacht wurden die Lichter gelöscht.

Für die Veranstalter des TuS war es eine kurze Nacht, denn am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr mussten sie wieder auf der Matte stehen.

Das Mittagessen war zweifellos einer der Höhepunkte unseres Festes, gab es doch das Leibgericht aller Kirschweilerer: Gefüllte Klöße! Frauen des TuS hatten sich diese heikle Aufgabe übernommen. Sie waren ziemlich nervös, denn 161 gefüllte Klöße hatte noch keine auf einmal gemacht. Aber die Klöße waren große Spitze! Reichliches Lob gab es für die Köchinnen, die es voller Stolz entgegennahmen.

Wer absolut keine Klöße mag (was kaum vorstellbar ist), bediente sich an den Spezialitäten vom Grillfeuer oder bei Kaffee und Kuchen und genoss dabei die Musik des Nahbollenbacher Musikvereins.

 

 

Die Kindergartenkinder brachten den Eltern, Großeltern und allen Gästen ein musikalisches Ständchen und wurden dafür mit viel Beifall und Limonade belohnt. Die Hüpfburg, vom OIE gesponsert, war für die Kleinen am Nachmittag natürlich der beliebteste Aufenthaltsort. Viel Geduld brachten die Schminkerinnen auf, um alle Kinderwünsche zu erfüllen.

Bei den vielen Helferinnen und Helfer die zum Gelingen der Burekirb 2013 beitrugen möchte sich der TuS herzlich bedanken. Ein Dank geht auch an die Nachbarschaft, die zwei Tage mit dem Kirmestreiben leben musste.

5000 Plätzchen für gute Zwecke

 

Einen ganzen Zentner Mehl hatten Marlene Lajendecker-Brusius und ihre Tochter Sabine Keidel gekauft um Weihnachtsplätzchen und Christstollen zu backen, die sie im Rahmen ihrer sechsten Weihnachtsausstellung verkauften. Neben einem guten Schmuckverkauf fanden auch modische Accessoires und eben das beliebte  Gebäck viele Abnehmer.

Den Erlös des Plätzchenverkaufes stockten die beiden Hobbybäckerinnen auf 600,00 Euro auf, und übergaben ihn  zu gleichen Teilen an die Kindertagesstätte Funkelstein und den ev. Frauenverein Kirschweiler.

Der Frauenverein wird das Geld für die Wartung des Defibrillators in der Gemeinde verwenden. Das lebensrettende Gerät kommt vor allem bei Herzinfarkten zum Einsatz und ist Teil der Ausrüstung der
First Responder in Kirschweiler.

Auch die KiTa Funkelstein freut sich über 300 Euro. Zusammen mit der Leiterin Rita Hobein nahmen die Kindergartenkinder Franziska, Luise und Leni den Scheck entgegen.

Bürgermeister Hans-Werner Moser bedankte sich für die Spende und betonte: "Das ist seit Jahren Tradition. Eine tolle Leistung." Seit der ersten Ausstellung kamen mehr als 2000 Euro für verschiedene Vereine in Kirschweiler zusammen.

 

 

Gemütliches Beisammensein 2012

 

Die Jagdpächter konnten in diesem Jahr die Ortsgemeinde mit Hirschkalb-Braten verwöhnen. Wie alljährlich lud die Ortsgemeinde Kirschweiler den Rat mit Partnern, sowie die Bediensteten der Gemeinde anlässlich des von den Jagdpächtern gespendeten erlegten Wild  zu einem "Gemütlichen Beisammensein" mit einem deftigen Wildgericht ein. In diesem Jahr wurde das gespendete Wildfleisch im Restaurant Golftreff vortrefflich zubereitet. OB Moser begrüßte ca. 50 Gäste und bedankte sich bei den Jagdpächtern Herrn Georg, Herrn Müller und Frau Döring mit je einer Flasche Edelschliff für das gespendet Wild. Bei Frau Georg, die jährlich das Wildfleisch zur Zubereitung zerteilt und vorbereitet bedankte sich Herr Moser mit einer aktuellen Farbaufnahme der Ortgemeinde Kirschweiler.

 

 

 

 

 

Gemütliches Beisammensein 2012


Zurück 3 / 31 Weiter
Zurück 3 / 31 Weiter
a3
Zurück zur Übersicht

Intergem 2012

Götterfunken erklangen aus der Bergkristall-Flöte

Manfred Wild konnte auch in diesem Jahr wieder mit gestalterischen Kabinettstückchen verblüffen.

 

 

Manfred Wild aus Kirschweiler ist bei jeder Intergem für eine Sensation gut, indem er nicht nur, edelste Materialien auf überraschende Weise kombiniert und gestaltet, sondern auch immer wieder die Grenzen des technisch und handwerklich Machbaren auslotet und nach oben verschiebt.

Dieses Mal war es eine rund 800 Gramm schwere Alt-Blockflöte die die Betrachter, aber wohl noch mehr die Zuhörer, in Erstaunen versetzte. Denn das Musikinstrument, aus einem 35 Kilogramm schweren Bergkristall geschnitten und mit 153 Gramm Gold und 1560 Brillanten veredelt, verblüffte auch klanglich mit einem wunderbar vollen und warmen Ton,

wie Dr. Ulrike Trappe-Krieger mit Beethovens "Freude schöner Götterfunke" überzeugend darbot.

Doch der Besuch an Wilds Stand auf der Intergem lohnt wie in jedem Jahr noch aus vielen anderen Gründen. So zeigt er eine Serie von vier völlig verschiedenen Uhren, jede für sich ein handwerkliches Meisterwerk, gefertigt aus außergewöhnlichen Steinen. Die "Pendule Mysterious", so verrät er, sei erst vor zwei Tagen fertig geworden. Kernstück ist ein 70 Millimeter großer lupenreiner facettierter Citrin, in dem ein 15karätiger Diamant rundläuft und die Zeit anzeigt. Der Sockel besteht aus den Platten eines der größten Saphire, die je gefunden wurde, das unsichtbare Laufwerk ist Zahnrad für Zahnrad von einem der besten Schweizer Uhrmacher handgefertigt. Eine weiter Uhr hat der Edelsteinzauberer "Fata Morgana" genannt, denn das Zifferblatt kann man nicht direkt sehen, es erscheint lediglich als Spiegelung auf der Fläche einer Pyramide aus Bergkristall.

138. Burekirb 2012

 

Als der Kindergarten Kirschweiler bei der heimischen Burekirb auftrat, war es am Dorfmittelpunkt sehr voll geworden. Nach einem verregneten Festsamstag feierten die Kirschweiler Bürger am Sonntag ihre 138. Burekirb, die vom TuS Kirschweiler organisiert wurde. Eine Hüpfburg war aufgebaut, es gab Kinderschminken für die Kleinen und ein Platzkonzert für die Erwachsenen. Dazu wurden Kaffee, Kuchen, Leckeres vom Grill und Kartoffelwurst mit Sauerkraut gereicht. Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Besucher frohe Stunden.

 

Gratulation zur Einweihung des neuen Automobilzentrums am 20.04.2012

 

Die Ortsgemeinde gratuliert der Firma Wiesemes ganz herzlich zur feierlichen Einweihung und gleichzeitig auch zum 20jährigen Bestehen der Firma.

Die 1. Ortsbeigeordnete Birgit Weinz und Ortsbürgermeister Hans-Werner Moser konnten sich bei einer Betriebsbesichtigung unter Führung des Firmeninhabers, Herrn Wiesemes, ein Bild von dem modernen Automobilzentrum, das nach dem neuesten Stand der Technik errichtet wurde, machen.

 

Ortsbürgermeister Moser begrüßte es, dass die Firma Wiesemes Kirschweiler als ihren neuen Firmensitz auswählte, und bot Herrn Wiesemes eine enge Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde an.

Erfreulicherweise konnte dadurch das bereits einige Jahre leer stehende Objekt "Mercedes Becker" mit neuem Leben erfüllt werden. Firma Wiesemes beschäftigt in Kirschweiler bereits 10 Mitarbeiter.

Im neuen Haus wurde eine neue Automarke hinzu genommen, so dass neben dem bekannten Angebot von Fahrzeugen der mittleren und gehobenen Preisklasse auch der untere Preisbereich abgedeckt wird.

 

Die Vertreter der Gemeinde wünschen dem Inhaber viel Glück zum verwirklichen seiner Firmenplanung und überreichen ein Blumenpräsent.

Restaurant "Edelsteinklause" neuer Pächter gesucht

 

Download der Anzeige im PDF-Format

Verleihung des Klimaschutzpreises der OIE

Die Ortsgemeinde Kirschweiler bewarb sich bei der OIE um den Umweltpreis "Klimaschutz 2011". Nach Vorschlag von OB Moser waren für die Gemeinde die Freiwillige Feuerwehr Kirschweiler, sowie die engagierten ehrenamtlichen Helfer für das Betreuen der Grün- und Blumenalagen für den Preis vorgesehen.

Ende des Jahres 2011 gab die OIE die Gewinner bekannt. Die überwiegende Anzahl der Gewinner kam aus dem Raum Bad-Kreuznach, doch auch die OG Kirschweiler konnte sich über einen positiven Entscheid der RWE Vertriebs AG freuen.

Die Bürgerinnen und Bürger, welche die Patenschaften der Grün- und Blumenanlagen übernahmen, möchten das Preisgeld der Gemeinde für neue Blumenkästen und Blumen zur Dorfverschönerung zur Verfügung stellen, wofür sich die Ortsgemeinde auf diesem Weg herzlich bedankt.

Auf dem Bild die ehrenamtlichen Helfer, die der Einladung zur Besprechung gefolgt waren von links:

Ute Joos, Renate Schmitt, Annerose Storr, Ulla Storr-Faust, OB Hans-Werner Moser, Hannelore Moser, Arnold Moser, Max Schwinn und Werner Georg

Kirschweiler präsentiert sich im Fernsehen

Ein Filmteam des SWR-Fernsehen besuchte am 8./9. Dez. 2011 Kirschweiler und machte Aufnahmen in der Mühlwiesenstrasse in verschiedenen Firmen und Gaststätten. Hier wurden am Stammtisch Interviews aufgezeichnet.

Am Dienstag, 20. Dez. 2011, war die Reportage in der SWR 3 Landesschau um 18:55 Uhr in der Sendung "Hierzuland" zu sehen. Der Beitrag kann hier noch mal angeschaut werden.

 

Wappen Kirschweiler

Bundestagswahl 2013

Der Ortsgemeinderat, sowie Bedienstete der Ortsgemeinde bei der Auszählung.

 

Bildergalerie siehe hier:

Bundesverdienstkreuz am Bande für Manfred Wild

Die Ortsgemeinde Kirschweiler beglückwünscht Manfred Wild

 

Aus der Hand der Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Dagmar Barzen, hat der Kirschweilerer Edelsteingestalter Manfred Wild am 6. Dez. 2011 in Trier das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Empfang genommen.

Damit wird die enorme Lebensleistung des 68-Jährigen gewürdigt. 1970 übernahm Manfred Wild die Achatschleiferei Emil Becker und machte sie zu einer der angesehensten Schleifen der Welt. Sein Erfolg in der Branche dokumentiert sich durch die Ausstellung seiner Meisterstücke in Museen auf der ganzen Welt. Neben seinem künstlerischen Wirken ist der neue Verdienstkreuzträger auch in vielfältiger Weise ehrenamtlich engagiert. So ist er seit 1997 Mitglied im Kuratorium der Stiftung Deutsches Edelsteinmuseum und seit 2004 auch im Vorstand der Stiftung. Auch ist er Gründungsmitglied der Deutschen Edelsteinstrasse. Darüber hinaus setzte sich Wild auch kommunalpolitisch ein. So war er 13 Jahre lang Mitglied im Ortsgemeinderat und gehört heute noch dem Bauausschuss an. Auch war er viele Jahre aktiver Sänger des MGV Kirschweiler und gehörte dem Vorstand des TuS Kirschweiler lange Jahre an. Im Lions Club ist er noch heute Beauftragter für das Jugendheim Niederwörresbach und für das Altenheim Kirschweiler.

Gratulation an Familie Gläsmann zum 25-jährigen Dienstjubiläum am 1. Juli 2011

Ortsbürgermeister Hans-Werner Moser und die 1. Beigeordnete Birgit Weinz gratulierten dem Ehepaar Renate und Wolfgang  Gläsmann zum 25-jährigen Dienstjubiläum in der Edelsteinklause.

 

137. Burekirb 2011

TuS Kirschweiler veranstaltet Burekirb

 

Am 27./28. August veranstaltete

der TuS Kirschweiler

auf dem zukünftigen

Dorfmittelpunkt-Platz

die 137. Burekirb

 

Bei zwar trockenem aber bedeutend

kühlerem Wetter versammelten sich

die Kirschweiler Bürgerinnen

und Bürger im Zelt,

auf der Terrasse des Schleifertreffs,

um den Bierstand,

in der Schleiferbar

und die Kleinsten auf der Hüpfburg.

 

Schmuck- und Edelsteinpreis 2011

Die Ortsgemeinde Kirschweiler gratuliert den Preisträgern

des 42. Schmuck- und Edelsteinpreises.

 

Die OG Kirschweiler beglückwünscht  die Bürger der OG Kirschweiler Herrn Manfred Wild, der mit seinem Bergkristallobjekt "Romeo und Julia" den 2. Platz errang und Jessica Mauritz, die sich mit ihrem "Frühstücksei" den 3. Platz im Nachwuchswettbewerb sicherte.

Glückwünsche gehen auch an den Ersten Preisträger Hans-Günter Becker, einen gebürtigen Kirschweiler Bürger, der erstmals an der Verleihung teilnahm und auf Anhieb mit seinem Bergkristallobjekt "AUGE" die 42. Auflage des Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises gewann, sowie an den ehemaligen  Kirschweiler Bürger, Philipp Hobein, der mit einer Belobigung für seinen Gelbgoldring "Froschkönig" belohnt wurde.

 

Augenscheinlich die beste Arbeit: Dieses Bergkristallobjekt, in das ein Citrin eingearbeitet ist, sah die Jury klar vorn.

 

 

Verspielt und märchenhaft schön: Ein überaus geheimnisvolles Werk reichte Manfred Wild ein und gewann mit "Romeo und Julia" den 2. Preis im Hauptwettbewerb.

 

 

Den 3. Platz im Nachwuchwettbewerb sicherte sich Jessica Mauritz mit ihrem "Frühstücksei".

Gemütliches Beisammensein 2010

Am 12. Nov. 2010 trafen sich die Gemeinderatsmitglieder mit Partnern, sowie die bei der Gemeinde beschäftigten zu einem Rehpfeffer-Essen in der Edelsteinklause. Wie in jedem Jahr hatten die Jagdpächter das Wildfleisch geliefert.

 

 

 

Ortsbürgermeister Moser bedankte sich bei den Jagdpächtern und überreichte

Waltrud Georg für Ihre Mithilfe einen Blumenstrauß.

 

    Erstmals waren auch die Erzieherinnen fast komplett der Einladung gefolgt.

       Rita Hobein, Leiterin der KiTa Funkelstein stellte ihre Kolleginnen vor. 

 

Drei Riesenbrocken Jaspis aus Südafrica

   


Bis Freitag den 09.10.2009 waren in Kirschweiler drei Jaspis von einmal 10 Tonnen und zwei von 3,4 bis 3,6 Tonnen bei Edelsteingestalter Helmut Wolf der Öffentlichkeit zur Besichtigung zugänglich. Selten konnte man solch große Roh-Edelsteine in dieser intensiven roten Farbe und der schönen Maserung sehen. Für alle, die diese Steine nicht selber betrachten konnten, hier einige Aufnahmen, die einem die imposante Größe und Besondere vermitteln sollen.


 
 

SWR1 Puzzle >>Wir sind EINS<< Bild zum Rheinland-Pfalz-Tag

Webseite online

Ab sofort finden Sie unter http://kirschweiler.de das offizielle Internetangebot der Ortsgemeinde Kirschweiler.

Unter den umfassenden Informationen und Bildern über die Ortsgemeinde bekommen Sie z.B. einen Belegungsplan für die Hans-Becker-Halle oder die Namensliste des aktuellen Gemeinderats angezeigt. Den Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde können Sie ebenfalls hier im Internet einsehen.
Im Bereich "Gewerbe" der Webseite sind die örtlichen Edelsteinbetriebe, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen sowie Unternehmen für den täglichen Bedarf aufgeführt.

Ansprechpartner der Ortsgemeinde für den Internetauftritt sind die Gemeinderatsmitglieder Rudolf Ehses und Freimut Galle.

Beim weiteren Durchsehen der Seiten wünsche ich Ihnen nun viel Spaß!
Johannes Pfeiffer (NetNexus IT Services)